Facelifting (SMAS-Lifting)

Das Facelifting gehört zu den Spezialgebieten von Dr. Dr. med. Bert Grundmann. Es ist dann sinnvoll, wenn durch den Alterungsprozess die Augenbrauen-, Wangen -, Kinn- und Halspartien nach unten abgesunken sind. Es ist daher die einzig wirksame Methode, eine wirkliche Verjüngung zu erzielen. Das erschlaffte Gewebe wird durch ein Lifting wieder angehoben. Ein absolut glattes Gesicht durch übermäßiges Spannen der Haut würde ein unnatürliches und maskenhaftes Aussehen zur Folge haben, das zudem auch nicht sinnvoll ist.

Weitgehend unbeeinflusst bleibt dabei die Augenpartie. Bei Männern wird statt des Liftings der Stirns eine Lidkorrektur vorgenommen.

Um ein schönes, nicht operiert wirkendes Ergebnis langfristig haltbar umzusetzen,  führen wir Dr. Grundmann das SMAS- Lifting durch. Der entscheidende Vorteil gegenüber einer oberflächlichen Hautstraffung (Mini-Lifting) besteht darin, daß auch die unter der Haut liegende Schciht aus Muskeln, Bindegewebe und Sehnen geliftet wird.

Das SMAS-Lifting verspricht daher ein besseres Resultat und hält ein Leben lang, weil die in der Operation gewonnene Verjüngung gegenüber dem biologischen Alter bestehen bleibt. Das Prinzip der Hautalterung wird aber nicht gestoppt und geht schon am nächsten Tag weiter. Um nach Jahren das jüngere Hautbild erneut wiederzuerlangen, kann der Eingriff dann problemlos wiederholt werden.

In der Regel dauert der Eingriff etwa drei Stunden und wird unter einer modernen Vollnarkose durchgeführt.
Die Narben liegen später so weit wie möglich im wenig sichtbaren Bereich.

Der Klinikaufenthalt  beträgt 1-2 Tage. In der ersten Woche nach der Operation muss das Gesicht ständig mit kalten Tüchern gekühlt werden, um die Schwellungen möglichst frühzeitig zu reduzieren. Hämatome treten nur in Ausnahmefällen auf.

Die Fäden werden nach 3 Wochen gezogen. Dann können Sie sich auch wieder in der Öffentlichkeit zeigen. Die Narben sind zu diesem Zeitpunkt zwar noch sichtbar, werden jedoch von den Haaren verdeckt. Bei einem normalen Heilungsverlauf verblassen sie  im Verlauf der nächsten 3 bis 5 Monate zu hauchfeinen Linien und sind kaum noch zu sehen. Solange die Narbenrückbildung noch nicht vollständig abgeschlossen ist, sollten Sie auf stärkere Sonnenbestrahlung und Sauna verzichten.

Sehen Sie hierzu auch den Bericht 'Verjüngungskur für das Gesicht Teil 2':

KIELerLEBEN 09/2012 Bericht: 'Verjüngungskur für das Gesicht Teil 2'