Labienkorrektur / Labien-Lift

Die weibliche Anatomie weist im Intimbereich die äußeren (großen) und die inneren (kleinen) Schamlippen (Labien) auf. Es besteht eine große Variationsbreite hinsichtlich der Formen und des Aussehens der Schamlippen. Manchmal sind aus unterschiedlichen Gründen die inneren Schamlippen zu groß, zu lang und in einigen Fällen asymmetrisch. So können sie zwischen den großen Schamlippen sichtbar werden, was zuweilen als ästhetisch ungenügend empfunden wird.

Entsprechend der vor der Operation besprochenen und angezeichneten Schnittführung wird unter sterilen Bedingungen der Gewebeüberschuss der kleinen Schamlippen sorgfältig operativ entfernt. Diesen Eingriff führt Dr. Dr. med. Bert Grundmann schmerzfrei unter einer modernen Vollnarkose durch. Die Naht wird mit selbstauflösenden Fäden erfolgen, so dass eine Entfernung des Nahtmaterials später nicht mehr notwendig ist und keine sichtbaren Narben zurück bleiben. Sie dürfen noch am selben Tag der OP die Klinik in Begleitung wieder verlassen. Sie werden keine Schmerzen haben, allenfalls ein leichtes Wundgefühl. Es gibt auch keine Verbände, sondern eine kleine Salben-Vorlage.

Bis zur vollständigen Abheilung und Abschwellung vergehen ca. 3 Wochen. Während der Abheilungszeit sollte auf sportliche Betätigung und auf Geschlechtsverkehr verzichtet werden. Die Arbeitsunfähigkeit für Tätigkeiten mit mäßiger körperlicher Belastung beträgt maximal 2 Tage.